Social Media meets Arbeitsplatz: Guidelines*

Social Media ist ein weites Feld mit zum Teil fließenden Grenzen. Umso schwieriger erscheint die Umsetzung und Grenzziehung zwischen Privat- und Geschäftsangelegenheiten. Größer erscheint jedoch gleichzeitig der Regelungsdrang zur Vermeidung unerwünschten Verhaltens von Arbeitnehmern im Unternehmensumfeld. Guidelines sind vielerorts ein geheiligtes Mittel, die jedoch nur dort rechtliche Relevanz entfallen können, wo sie tatsächlich etwas regeln […]

Let’s Law III: „Eigentlich habe ich den leichtesten Job.“

Die Überschrift ist ein Zitat von Gronkh (Quelle), das unabhängig vom eigentlichen Zusammenhang, im Nachgang zum zweiten Beitrag der Let’s Law-Reihe zu einem weiteren urheberrechtlichen Aspekt überleiten soll. Nachdem nun die rechtliche Qualifikation von Computerspielen bzw. deren audiovisuelle Darstellung geklärt ist, möchte ich mich nun der rechtlichen Qualifikation der Tätigkeit von Let’s Playern zuwenden. Genügt […]

Let’s Law I: Let’s Plays, Playthrough und andere Missverständnisse

Entertainment auf Internetplattformen, wie insbesondere auf YouTube, hat viele Gesichter. Bereits auf der Startseite des Internetportals fallen unter der typisch roten Überschrift „Das Beste auf YouTube“ fünf Bereiche auf, denen das Google-Unternehmen wohl das größte Zuschauerinteresse zurechnet: Sport, Gaming, Nachrichten, Live und 360°-Video. Die Kategorie „Gaming“ wird in meiner Beitragsreihe „Let’s Law“ eine besondere Bedeutung einnehmen. Hierunter […]

Das Einmaleins der Wirtschaftskonflikte

Mit der österreichischen Mediationskoryphäe Friedrich Glasl kann ein Konflikt dann angenommen werden, wenn ein Mensch sich bei der Verwirklichung seines Denkens, Vorstellens, Wahrnehmens oder Wollens durch einen anderen Menschen beeinträchtigt fühlt. Die pauschale Definition hilft bei der Feststellung, ob ein Konflikt vorliegt, aber ist bei dessen Einordnung unzulänglich. Bei der Orientierung im Zusammenhang mit der Wirtschaftsmediation als […]