Ein Blick hinter den Spieler

Die „Killerspiel“-Debatte ist alt und sorgt bei Spielbegeisterten häufig für Kopfschütteln. Statt dem Abspulen von Klischees, dem Bedienen alter Phrasen und humpelnder Vergleiche möchten die Spiele-Analysten von Quantic Foundry der Psychologie des Spielens genauer auf den Grund gehen. Wer sich hieran beteiligen und dabei einen spannenden Blick auf die eigene Motivation werfen möchte, kann den Fragebogen auf der Website von Quantic Foundry abrufen.

Social: DOTA2/League Of Legends

Der zeitliche Aufwand von ca. 5 Minuten für das Ausfüllen des Fragebogens wird belohnt mit einem automatisch erstellten, jedoch überraschend genauem Gutachten über die gemessenen Charakterzüge und Eigenschaften, die in den Vergleich zu anderen auskunftsfreudigen Spielern gesetzt werden. Zu jedem Abschnitt erhält der Befragte Empfehlungen zu passenden Spielen.

Funny Things about Us

Zwischenzeitlich hat das Analystenteam von Quantic Foundry die Antworten aus über 250.000 Fragebögen gesammelt und die Angaben zu den verschiedenen (Primär-)Motivationen analysiert (Analysereport von Quantic Foundry im Volltext).

Eine kurze Zusammenfassung von ausgewählten Punkten:

  1. Wettkampf und Zerstörung sind bei den meisten männlichen Befragten die primären Motivatoren zum Spielen (14,1 % bzw. 11,9 %).
  2. Der Drang, Spiele abzuschließen bzw. zu vervollständigen, und Fantasie motivieren die meisten Frauen zum Spielen (17 % bzw. 16,2 %).
  3. Junge Spieler im Alter von 13 bis 25 Jahren lassen sich am meisten durch Wettkampf motivieren. Mit dem Alter rückt dieser Motivator immer weiter in den Hintergrund.

Was haben Sie über sich bei dieser Umfrage herausgefunden?

1 thought on “Ein Blick hinter den Spieler

  1. Das ist ein unheimlich interessanter Fragebogen, weil ich mich persönlich noch nie mit dieser Art von Fragen auseinander gesetzt habe. Ich spiele halt ein Spiel, weil es mir Spaß macht und durchlaufe vorher eigentlich keinen Fragenkatalog. Dadurch ist es gerade vergleichsweise sehr informativ, woran man eigentlich genau den meisten Spaß hat. Und mit dieser Analyse sollte es doch durchaus leichter fallen, ein neues Spiel für sich zu entdecken.

    Meine Auswertung ist so ausgefallen: https://goo.gl/6MPFyr

    Danke für die tollen Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.